Relativ neu ist die Landesmeisterschaft „Mixed“. Hier treten immer Zweier-Teams gegeneinander an. Es gibt hier einen Qualifikations-Durchgang mit 30 Schüssen, wo das Ergebnis beider Schützen zusammengezählt wird.
Die besten vier Teams kommen in den Finaldurchgang, wo um Gold bzw. Bronze geschossen wird. Hier schießen die Athleten Einzelschüsse auf Kommandos in 50 Sekunden, das erste Team, das 16 Punkte oder mehr erreicht, gewinnt den Finaldurchgang.

Von unserem Schützenverein nahmen an der Landesmeisterschaft Mixed Theresa Meissl und Manfred Kristandl teil und konnten sich die Bronzemedaille in der Allgemeinen Klasse sichern.

 


 

Die Bezirksmeisterschaft 2023 für Luftgewehr und Luftpistole Graz-Umgebung/Süd-West fand heuer in Bärnbach statt. Unsere erfolgreichen Schützen holten fünf (!) Bezirksmeistertitel und zwei dritte Plätze!

Luftgewehr stehend frei:

Die Juniorinnenklasse gewann Theresa Meissl überlegen mit 6 Ringen Vorsprung. Manfred Kristandl konnte den Sieg in der Männerklasse holen, dies ebenfalls klar, mit 10 Ringen Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Bernhard Hottowy gewann die Goldmedaille in der Klasse Senioren 2.
Als Draufgabe holten sich unsere drei Sportschützen noch den Sieg in der Allgemeinen Mannschaftswertung.

Luftgewehr stehend aufgelegt:

Michael Homma und Dominik Platzer nahmen zum ersten Mal an einem Bewerb mit dem Luftgewehr teil und holten sich gleich die Plätze 1 und 3 in der Männerklasse stehend aufgelegt. Renate Sarlay errang den dritten Platz in der Klasse Seniorinnen 2.

Alles in allem waren dies sehr erfolgreiche Bezirksmeisterschaften aus Sicht des Schützenvereines RB Eggersdorf.

 

Herzliche Gratulation!

 


 

Nach zweijähriger Unterbrechung durch Corona konnte am 17.12.2022 wieder die Weihnachtsfeier abgehalten werden.

 

Der Einladung folgten 48 Personen und konnte Oberschützenmeister (OSM) Bernhard Hottowy folgende Ehrengäste begrüßen:

Bürgermeister Reinhard Pichler
GR Erwin Schachner
Landesschützenmeister Josef Sluschny
Landessportleiter für Luftgewehr Manfred Glockengießer
und von den Sponsoren Helmut und Christine Feichtinger.

OSM Bernhard Hottowy bedankte sich beim Geburtstagskind Erwin Schachner, der seinen 70er feierte und bei Adolf Röck, weil beide großzügig zum Weihnachtsbüfett dazugesponsert haben.

Eine Gedenkminute wurde für die Verstorbenen

Frank Lichtenfeld aus Eggersdorf, Großgemeinde Bördeland, der auch Ehrenmitglied unseres Vereines war,

und Peter Pucher, der u.a. auch 7 Jahre die Funktion des Vereinskassiers bekleidete,

abgehalten.

Ein Dank wurde auch den Spenderinnen von leckeren Mehlspeisen, Gerda Hostniker und Christine Meissl ausgeprochen.

In der Weihnachtsansprache zog OSM Bernhard einen Bogen, beginnend von der letzten Jahreshauptversammlung im Oktober 2021, bis Dezember 2021. Von diversen Arbeiten, Reparaturen, Veranstaltungen und Erfolgen. Manfred Kristandl und Theresa Meissl wurden für ihre sportlichen Erfolge besonders hervorgehoben.

Ein großer Dank wurde auch dem Bürgermeister (BM) Reinhard Pichler ausgesprochen. Er hat für diverse Anliegen immer ein offenes Ohr. Auch dem Allgemeinen Sportverein (ASVÖ) wurde für die jährlich Unterstützung unseres Vereines gedankt.

 

Höhepunkt der diesjährigen Weihnachtsfeier war die Ehrung verdienter MitgliederInnen.

Die Ehrung nahmen Landesschützenmeister Josef Luschny, BM Reinhard Pichler und

OSM Bernhard Hottowy vor.

 

  • Renate Poltnig, seit 2004 Vereinsmitglied, Schriftführer-Stellvertreterin seit 2011

Auf Antrag von OSM Bernhard Hottowy wurde ihr das Ehrenzeichen des Landesschützenbundes in Bronze verliehen.

 

  • Edeltraude Jahn, Gründungsmitglied seit 15.3.1985, ehemalige Sportschützin und seit 1085 mit Unterbrechungen, Rechnungsprüferin unseres Vereines.

Auf Antrag von OSM Bernhard Hottowy wurde ihr das Ehrenzeichen des Landesschützenbundes in Gold verliehen.

 

  • Dr.  Renate Sarlay, Gründungsmitglied seit 15.3.1985, war bereits vor der Gründung des Vereines in die Vorbesprechungszeit eingebunden.

Dr. Renate Sarlay ist bis dato dem Schießsport verbunden, anfangs als Sportschützin, nunmehr sehr erfolgreich bei den stehend aufgelegt Schützen. Sie ist weiters seit 1985 als Beirätin im Vorstand unseres Vereines.

Auf Antrag von OSM Bernhard Hottowy wurde ihr das Ehrenzeichen des Landesschützenbundes in Gold verliehen.

 

Abschließend bedankte sich OSM Bernhard Hottowy bei seinem Team und bei allen Mitgliedern für den Einsatz und die Treue zum Schützenverein. Haben in den zwei Jahren Pandemie lediglich zwei Personen den Verein verlassen und konnten trotz dieser Zeit 6 neue Mitglieder aufgenommen werden.

Begrüßungs- und Dankesworte sowie Weihnachts- und Neujahrswünsche gab es auch vom BM Reinhard Pichler und vom Landesschützenmeister Josef Sluschny.

Nach den Weihnachts- und Neujahrswünschen wurde zum gemütlichen Teil übergegangen. Bernhard Hottowy gab einige Weihnachtslieder am Hackbrett zum Besten und lud alle Gäste zum Mitsingen ein. Unser Mitglied Hans Harb trug wieder ein Weihnachtsgedicht vor, was inzwischen zu einer netten Tradition wurde.

 


 

35 Jahre Schützenverein RB Eggersdorf, eine Erfolgsgeschichte

Nach dem Motto, 35 plus 2 Jahre, konnte der Schützenverein RB Eggersdorf nun endlich sein 35 jähriges Bestandsjubiläum feiern. Die erste Absage wegen Corona gab es 2020 und die zweite Absage 2021. Nunmehr war es am 1.10.2022 soweit.

Oberschützenmeister (OSM) Bernhard Hottowy konnte neben vielen Vereinsmitgliedern auch viele Ehrengäste begrüßen.

  • Vize-Bürgermeister Johann Zaunschirm, der Bürgermeister Reinhard Pichler würdig vertrat
  • Vize-Präsident des ASVÖ Johann Hörzer
  • Landesschützenmeister des Stmk. Landesschützenbundes Josef Sluschny
  • Gemeinderat Erwin Schachner
  • Bezirksschützenmeister Herbert Kaufmann

Abordnungen von den befreundeten Schützenvereinen:

  • Eggersdorf Deutschland Dorit Niemann, Torsten Kammerlander und Axel Balzer
  • Krieglach Oberschützenmeister Martin Neuburger und Harald Mazilo
  • Gersdorf, Schützenverein Feistritztal Wolfgang Thaller

OSM Bernhard Hottowy spannte den Bogen des Rückblickes von der Entstehung des Vereines (Vorgeschichte) bis zum heutigen Tag. Von den Vereinslokalen bis 1995 und ab 1996 vom nunmehrigen Standort. Er berichtete auch von den vielen sportlichen Erfolgen die es bisher gab.

Hervorzuheben Manfred Kristandl, er gewann WM und EM Medaillen mit der Armbrust. Nachwuchstalent Theresa Meissl die auf dem Sprung in die Juniorennationalmannschaft mit dem Luftgewehr steht bis zu den Erfolgen des OSM Bernhard Hottowy selbst. 4 WM Medaillen, 51 x Staatsmeister in drei Disziplinen nämlich Luftgewehr, Kleinkalibergewehr und Armbrust.

Auch auf die Freundschaften die der Schützenverein mit anderen Vereinen unterhält hat OSM Bernhard Hottowy hingewiesen. Besonders auf die Verbundenheit der deutschen Freunde. Freitag, 30.9.2022 850 km Anreise, Samstag ausrasten und Sonntag wieder 850 km nach Hause. Oder auf Wolfgang Thaller, vom Schützenverein Feistritztal, der viele unentgeltliche Stunden in die elektronische Anlage des Schützenvereines RB Eggersdorf investiert hat.

Ebenso auf den Brauchtum, der vom Schützenverein betrieben wird, wurde hingewiesen. Viele gemalte Ehrenscheiben aus Holz sollen der Nachwelt einmal Zeugnis vom Wirken unserer Generation abgeben.

Investitionen für den Innenausbau, die Innenausstattung, Leihgewehre und Vieles mehr wurden in diesen 35 Jahren getätigt.

In ihren Ansprachen gab es lobende Worte vom Vize-Bürgermeister Johann Zaunschirm, vom Landesschützenmeister Josef Sluschny und von der Vereinskassiererin aus Deutschland, Dorit Niemann.

Vom ASVÖ erhielt OSM Bernhard Hottowy die höchste Auszeichnung, welche der ASVÖ zu vergeben hat. Die Ehrennadel in Gold. Ausschlaggebend waren seine sportlichen Erfolge sowie 32 Jahre als Oberschützenmeister des Schützenvereines RB Eggersdorf.

Bei Standing Ovations aller Anwesenden nahm Vize Präsident Johann Hörzer die Ehrung vor. Nicht nur der Geehrte war zu Tränen gerührt.

Zum Abschluss bedankte sich Bernhard Hottowy bei seinem Team für die jahrelange Treue und Unterstützung. Allein ist man nichts, aber mit einem guten Team ist Vieles möglich.