Am 19. Oktober 2021 fand die Generalversammlung des Schützenvereines RB Eggersdorf mit Neuwahl des Vereinsvorstandes statt. Nachstehend der Bericht von OSM Bernhard Hottowy zur Information:

 

Bericht des Oberschützenmeisters

Liebe Schützenschwestern,

liebe Schützenbrüder

liebe Gäste

Nach unseren Vereinsstatuten ist in Perioden von drei Jahren eine Generalversammlung (Jahreshauptversammlung) mit Neuwahl durchzuführen. Mein Berichtszeitraum erstreckt sich daher vom September 2018 bis 18. Oktober 2021. In diesem Zeitraum hat sich viel ereignet, wir haben gemeinsam viel geleistet. Dafür darf ich mich bereits am Beginn bei euch allen, die mich in diesen Monaten begleitet und mich so toll unterstützt haben, recht herzlich bedanken.

Ich bitte euch, dass ihr euch von den Sitzen erhebt-

Todesfälle      Gedenkminute

Im Berichtszeitraum haben wir auch vier Sterbefälle zu beklagen

Bernhard Luttenberger           ist am 29.3.2002 dem Schützenverein beigetreten und er verstarb 16 jährig durch einen tragischen Verkehrsunfall am 30.9.2019. Bernhard hat als Schüler gut geschossen und als Jugendlicher oft geholfen, die Meyton Anlage bei Wettbewerben zu bedienen.

Julius Bokan                           ist am 16.3.1985 dem Schützenverein beigetreten und er verstarb kurz vor seinem 101. Lebensjahr im Oktober 2020. Bei unserem ersten Vereinslokal hat er uns beim Innenausbau sehr geholfen. Wir haben ihn auch zu unserem Ehrenmitglied ernannt.

Peter Passath,                         ist am 3.11.2009 dem Schützenverein beigetreten und er verstarb im 75. Lebensjahr am 19.2.2021. Auch Peter Passath hat uns immer wieder bei Veranstaltungen geholfen.

Manfred List                          Vereinsgründungsmitglied, ist im Jahr 2009 aus dem Verein ausgetreten, war jahrelang Kassier.

Wir werden unsere Verstorbenen, so wie wir sie kannten, in Erinnerung halten.

Julius Bokan und Peter Passath bleiben durch ihre Ehrenscheiben gegenwärtig.

Im sportlichen Bereich haben wir sehr viel erreicht. Ich erwähne lediglich die herausragenden Ergebnisse. Manuela Kristandl berichtet ja ausführlich in den Vereinsnachrichten/Homepage.

Erfolge 2019

Luftgewehr              Jugend 2, 3. Platz Landesmeisterschaft

Armbrust 30m          ÖM Manfred 2x Gold 2x Silber, Bernhard 2x Gold 2x Silber

Armbrust 10m        LM Manfred nicht am Start wegen Herz OP, Bernhard 3., Theresa 7.
                                 ÖM Manfred 2x Silber, Bernhard 4. Platz, Theresa 5. Platz

 

2020

Durch die Coronasituation gab es nur eingeschränkt Meisterschaften

 

2021

Manfred Kristandl wurde bei der Armbrust LM, 10m Bewerb mit 16 Ringen Vorsprung auf den zweit platzierten Landesmeister. Mit der 30m Armbrust 1x erster, 2x zweiter. Coronabedingt wurde die ÖM abgesagt.  Theresa schoss dieses Jahr nicht mit der Armbrust.

 

Kleinkaliber

Theresa Meissl schnupperte in eine höhere Liga, nämlich Kleinkaliber Gewehr hinein. Auf Anhieb stellten sich die ersten Erfolge ein. 3. Platz bei der LM, Frauenklasse.

Bei der österr. Meisterschaft, Jungschützenklasse, errang sie im 60 Schuss Liegendbewerb den 12. und im 3x20 Schussprogramm den 8. Platz

 

Luftgewehr

Manfred und Theresa haben sich für die österr. Meisterschaft, Luftgewehr, qualifiziert und werden die Steiermark vertreten. Vom 21. bis 24. Oktober finden diese Meisterschaften in Innsbruck statt. Wir wünschen beiden Athleten alles Gute.

Viele Ausrüstungsgegenstände stellten Manfred Kristandl, Manuela Kreutzer und Bernhard Hottowy für Schützen, welche keine Ausrüstung haben zur Verfügung. Dafür darf ich mich recht herzlich bedanken.

Luftpistole

Die Luftpistolenschützen haben ihre Teilnahme an Bewerben sehr zurückgenommen. Leider nehmen Johann Kreutzer und Franz Dexler an keinen Meisterschaften teil, obwohl sie aufgrund ihres Könnens im vorderen Feld zu finden wären.

Hobbyschützen = Stehend aufgelegt

Dr. Walter Poltnig organisiert seit Jahren die Hobbymeisterschaft. Bei der letzten Vereinsmeisterschaft betrug das Teilnehmerfeld 8 Schützen. Für die Organisation und der Beschaffung von Preisen darf ich Dr.Walter Poltnig herzlich danken.

Dr. Renate Sarlay, Josef Arzberger, Gundula und Hermann Rhury nehmen auch am neu ins Leben gerufenen Süd – Ost Cup teil. Hier zeichnet sich Josef Arzberger für die Organisation verantwortlich. Die vier Genannten haben achtbare Erfolge eingefahren.

 

Anschaffungen - Ausgaben

2019

  • Trainingsanzüge für Erwachsene, Zuschuss                                
  • Trainingsanzüge für die Jugend
  • Neuer PC für Meyton Anlage
  • Service Vertrag Meyton Anlage
  • Saisonausklang Grillen
  • Ermüdungsmatte (Theke)
  • Installieren des neuen Programms (Update) und Installation vor Ort
  • 2 Gewehrtaschen
  • Scatt Anlage
  • Zuschuss Trainingslehrgang Meissl Theresa
  • Zuschuss zum Partnertreffen in Bördeland
  • Schießhandschuh € 65,- und 5.000 Stück Munition ,€ 85,- für Theresa
  • Lizenzgebühr für Stehend frei und aufgelegt
  • Nenngelder
  • Weihnachtsfeier
  • Kleinigkeiten, GIS, Homepage, Betreiber, Billets usw.
  • Standesmeldung

2020

  • Steyr Luftgewehr elektr. Abzug, Vereinsgewehr, Theresa zur Verfügung
  • Standesmeldung
  • Lizenzgebühr für Stehend frei und aufgelegt

2021

  • Schießjacke und –hose für Theresa Meissl
  • Standesmeldung

Lizenzgebühr wurde vom Verband wegen Corona ausgesetzt

 

Veranstaltungen

2019

Firmenschießen (Dexler Franz) Okt 2019                                                                28

Saisonausklang Grillen   (Juni 2019)                                    Teilnehmer                  42       

Jugendtraining 2019-2020 (Manfred Kristandl und Bernhard Hottowy)                 8

2020

Teilnahme an der Faschingsveranstaltung Blochzug 2020

Saisonausklang Grillen   (August 2020)                               Teilnehmer                  35

Weiters findet bei uns jährlich ein Durchgang der Landesliga statt.

2021

Saisonausklang Grillen   (August 2021)                               Teilnehmer                  30

Dem gesamten Team, die geholfen haben, gebührt ein großer Dank.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Als OSM besuchte ich etliche Sitzungen des Dach- und Fachverbandes.

Sitzungen beim Landesschützenbund, Besichtigungen von Sportstätten für die ÖM 2022 Ansuchen für Förderungen, Vorsprachen beim Bürgermeister und vieles mehr. Schriftverkehr mit Dach- und Landesverband.

Allgemeines

Mit unserem Partnerverein „Schützengilde Hubertus Eggersdorf“ gab und gibt es regelmäßig Kontakt. Im September 2019 gab es den Gegenbesuch bei unserem Partnerverein in Verbindung mit unserer Marktgemeinde in Deutschland. Der für Mai 2021 geplante und verschobene Besuch im Oktober 2021 wurde neuerlich verschoben und findet vom 26. Mai bis 29. Mai 2022 statt. In diesem Zusammenhang darf ich mich bei Bernd Bauer sehr herzlich bedanken, der den meisten Kontakt mit unseren deutschen Freunden pflegt. Vom 14.10. – 17.10.2021 war eine Abordnung, privat, bei uns. Bernd hat sich um sie gekümmert und ihnen ein Stück Steiermark gezeigt. Ich war am Freitag, den 15.10.2021 dabei und unterstützte Bernd Bauer.

Unserer Burgi Kreutzer gebührt ein großer Dank für die Beschaffung der beliebten (gefürchteten) und meistens zutreffenden lustigen Geburtstagsbillets für unsere Geburtstagskinder.

Viele Vereine und Gruppen haben uns besucht ( z.B die Jäger, die Kumberger Turner, Firmen wie Joanneum und viele andere mehr) und konnten wir für die Betreuung immer dickes Lob einheimsen. An dieser Stelle möchte ich mich abermals sehr herzlich bei euch bedanken, dass ihr euch für diese Veranstaltungen zur Verfügung gestellt habt. Sei es die Organisation, Auswertung, der Thekendienst Einweisung mit dem Gewehr und all die dazugehörenden Handgriffe.

Die Homepage wurde vor Jahren von Christian Galle kostenlos neu erstellt. Die Domaine haben wir von der alten Homepage übernommen. Christian Galle gebührt großes Lob und Dank. Er ist nicht einmal Vereinsmitglied. Auch für die lfd. Instandhaltung sind wir ihm sehr dankbar. Wir sind immer aktuell.

Manuela Kristandl wurde von ihm derart eingeschult, dass sie die Artikel selbst in die Homepage stellen kann

Besonders erfreulich für uns ist, dass unsere Schützenschwester Manuela Kristandl die Chronik weiterhin betreut. Mit Bilderbänden wurden schon viele Veranstaltungen dokumentiert. Ihre ins Leben gerufene Vereinsnachricht wurde und wird perfekt gestaltet und findet ebenfalls großen Anklang. Herzlichen Dank dafür.

Hinsichtlich der Coronabestimmungen hat Manuela Kristandl die Hinweise geschrieben und die entsprechenden Desinfektionsmitteln angeschafft.

Unser Schießbetrieb war sehr eingeschränkt. Teilweise durften wir gar nicht in unseren Verein. Kaderschützen wie z.B. Manfred Kristandl und Theresa Meissl durften mit strengen Auflagen trainieren.

Der nicht gerade beliebte Thekendienst wurde ohne Probleme gemeistert. An dieser Stelle gebührt jeder, jedem Einzelnen ein herzliches Dankeschön. Thekendienst verrichteten u.a.

Gaby Lepold, Franz Dexler, Dr. Renate Sarlay, Burgi und Hans Kreutzer, Manuela und Manfred Kristandl, Renate und Dr. Walter Poltnig, Bernd und Maria Bauer, Traude Jahn, Franziska Krobath, Evelin Gößwellner, Erwin Höfer, Erwin und Grete Schachner, Rupert Hütter, Günther Taschner mit Iliana, Brigitte Trummer, Gundi und Hermann Ruhry, Martin Kristandl und meine Wenigkeit.

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei Gerda Hostniker und Hans Harb bedanken, die anstelle des Thekendienstes immer eine tolle Jause spendeten.

Auch unseren beiden Rechnungsprüfern, Dr. Walter Poltnig und Traude Jahn, darf ich meinen Dank aussprechen.

Manfred Kristandl ist Ansprechpartner für sämtliche Nennungen von Wettbewerben. Das ist nicht gerade einfach, weil ja Termine von unseren Leuten of übersehen werden. Zudem ist er Mannschaftsführer und zuständig für die diversen Aufstellungen.

Finanziell sieht es so aus, dass wir trotz aller getätigten Anschaffungen über einen mittleren Polster verfügen. Ich erinnere daran, als ich vor 30 Jahren die Funktion des Oberschützenmeisters übernahm, hatte der Verein Schulden. Harte Maßnahmen mussten ergriffen werden. Die Nenngelder für die Meisterschaften wurden von den Schützen selbst bezahlt, keine Weihnachtsfeier auf Vereinskosten, keine Geburtstagsgeschenke aus der Vereinskasse, keine Geburtstagsbillets und Vieles mehr.

Ich bin daher immer interessiert gewesen den Verein sparsam, wirtschaftlich und zweckmäßig zu führen. Er steht auf gesunden Füßen.

Unsere Marktgemeinde Eggersdorf unser größter Sponsor.

Daher gebührt unserem Bürgermeister Reinhard Pichler und unserem ehemaligen Gemeindekassier (bis März 2020) Ing. Uli Zöhrer, unser größter Dank. Das neue Modell für Miete und Betriebskosten erarbeiteten unser Bürgermeister und Ing. Uli Zöhrer und wurde vom gesamten Gemeindevorstand genehmigt und bei einer GR Sitzung beschlossen.

Das Fördermodell (Kalkulator) erarbeiteten Mitglieder des Gemeinderates und fließen viele Faktoren mit ein. Anzahl der Mitglieder, Jugendarbeit, sportliche Erfolge und einiges mehr. Nunmehr eine gerechte Förderung und keine Vergabe nach Gefühl.

Zweitgrößter Sponsor ist der Dachverband ASVÖ. Hier gilt es besonders dem Präsidenten DI Christian Purrer zu danken. Auch Herbert Plank gilt mein Dank, weil er uns immer bestmöglich berät und bei allen Anliegen ein offenes Ohr hat.

.

Ich möchte auch auf unsere weiteren Sponsoren hinweisen. Es sind dies die Raiffeisenbank Eggersdorf, die Firmen Kfz Lieb, Gartenarbeit Fuchs und Zengerer, Gerald Petschnik Transport/Erdbewegung, Frisiersalon Feichtinger sowie Zahnärztin Dr. Barbara Sarlay. Bei allen Sponsoren möchte ich mich sehr herzlich bedanken.

Weitere Vereinsmitglieder spendeten zu verschiedenen Anlässen Mehlspeisen. Einige spendenfreudige Mitglieder möchten nicht genannt werden.

Ein besonderer Dank gilt unserem Wolfgang Hyden, der jahrelang im Vereinsvorstand tätig war. Aufgrund seines Gesundheitszustandes möchte er aus dem Vorstand ausscheiden. Bis zum Verkauf seiner Firma hat er unseren Verein jährlich mit seiner Firmentafel gesponsert. Anlässlich der Landesmeisterschaft Luftgewehr und –pistole im Jahr 2011 stellte er seinen Firmen LKW und einen Mitarbeiter für die Abholung und Rückführung der Zuganlagen aus Slowenien gratis zur Verfügung. Das hat uns finanziell sehr geholfen.

Dem neuen Vorstand wird auch Gaby Lepold nicht mehr angehören. Auch ihr gebührt ein herzliches Dankeschön für die vielen Jahre als Kassiererin und Vorstandsmitglied. Sie bleibt uns jedoch als Rechnungsprüferin erhalten.

Folgende neue Mitglieder traten seit 1. September 2018 unserem Verein bei:

Am 6.11.2018 Meissl Theresa, Meissl Christoph, Ozlberger Elias, Ostermann Simon.

Am 1.5.2019 Meissl Christine und Christian. Im November 2019 Wiedereintritt von Gerald Petschnik.

Abschließend darf ich mich bei euch, bei meinem Team, für die gute Zusammenarbeit besonders der letzten Monate sehr herzlich bedanken. Ohne eure Unterstützung wären es keine so erfolgreichen Monate gewesen. Sollte ich jemand nicht erwähnt oder gelobt haben, so war dies nicht mit Absicht und wolle man mir diesen Fehler nachsehen.

Schützenheil

Bernhard Hottowy

OSM

 


 

Bei der österreichischen Meisterschaft mit dem Kleinkalibergewehr, 50m Entfernung, 26.8. – 29.8.2021 in Innsbruck, konnte Theresa Meissl für sich einen Achtungserfolg buchen.

Obwohl Theresa Meissl erst im Juli 2021 in diese neue Disziplin hineinschnupperte, konnte sie sich nach nur zwei Bewerben für die österreichische Meisterschaft qualifizieren.

In der Jungschützinnenklasse belegte sie im 60 Schuss liegend Bewerb mit ihrer persönlichen Bestleistung den guten zwölften Platz.

Im 3 x 20 Schuss Bewerb (kniend-liegend-stehend) schaffte Theresa den sehr guten achten Platz. Damit kann Theresa optimistisch in die nächste Saison starten.

Herzliche Gratulation

 

 


 

Gold für Manfred Kristandl bei der Armbrust-Landesmeisterschaft 2021

Nach den coronabedingten Hindernissen, wie eingeschränkte Trainingsmöglichkeiten oder abgesagte Wettkämpfe war Manfred Kristandl - wie wahrscheinlich jeder andere Sportschütze auch - froh, endlich wieder an Meisterschaften teilnehmen zu können.  
Umso erfreulicher war es, dass er beim einzigen größeren Armbrust-Bewerb der Saison, der Landesmeisterschaft 10m am 15. Juli 2021 in Knittelfeld mit 16 (!) Ringen Vorsprung den Sieg in der Männerklasse holen konnte.  
Die Armbrust-Staatsmeisterschaft wurde coronabedingt abgesagt. Die nächste Meisterschaft ist die Luftgewehr-Staatsmeisterschaft in Innsbruck, welche auf Ende Oktober/Anfang November verschoben wurde. Wir wünschen den Eggersdorfer SchützInnen alles Gute für die Teilnahme! 

 

 

 


 

Unser Vereinsmitglied Peter Passath ist am 19. Februar 2021 unerwartet im 74. Lebensjahr verstorben.

Die Verabschiedung findet im engsten Familienkreis statt.

Es besteht die Möglichkeit, sich am Donnerstag, 25.2.2021 von 8 bis 20 Uhr sowie am Freitag, 26.2.2021 von 8 bis 12 Uhr in der Aufbahrungshalle Eggersdorf bei Graz von Peter zu verabschieden.

 

Quelle: www.bestattung.grossschaedl.at

 

Abschiedsrede von OSM Bernhard Hottowy bei der Verabschiedung von Peter Passath:

Liebe Evelyn,

werte Familie, Angehörige sowie Verwandtschaft ,

Sehr geehrter Herr Diakon

Sehr geehrter Herr Bürgermeister

werte Trauergemeinde!

Die Mitteilung vom plötzlichen Tod unseres Schützenbruders, Peter Passath, am Freitag, den 19. Februar, hat uns schockiert. Er war in Bruck im Krankenhaus, hat eine für ihn wichtige Operation gut überstanden und sollte am Samstag, den 20.2.2021 entlassen werden.

Peter Passath ist am 3.11.2009 dem Schützenverein RB Eggersdorf beigetreten. Als leidenschaftlicher Jäger war es für ihn selbstverständlich auch dem Schützenverein beizutreten. Unser Peter hat sich in kurzer Zeit eingelebt und neue Freundschaften geschlossen. Bei unseren verschiedenen Veranstaltungen wie z.B. der Landesmeisterschaft, Bezirksmeisterschaft oder auch Firmenschießen hat er meistens geholfen, so dass diese Veranstaltungen gut über die Bühne gebracht werden konnten.

Ich durfte mit ihm viele Gespräche führen, er war sehr gebildet.

Anläßlich seines 70. Geburtstages ließ er sich zusammen mit weiteren Jubilaren eine bemalte Ehrenscheibe aus Holz anfertigen. Somit bleibt er uns und der späteren Generation stets in Erinnerung.

Unserer Schützenschwester Evelyn, der Familie und den Verwandten möchte ich im Namen des Schützenvereines RB Eggersdorf bei Graz und in meinem Namen unser tiefstes Mitgefühl ausdrücken.

Peter Passath wird uns fehlen, wir werden ihn, so wie wir ihn kannten, in Erinnerung behalten und sage ich nun zu dir, lieber Peter, ein letztes Mal „Schützenheil“.