Vom Land Steiermark werden Randsportarten in Form eines "Modelltrainings" gefördert.

Bernhard Hottowy vom Schützenverein RB Eggersdorf nahm mit Direktor Daniel Schuster Kontakt auf um darauf hinzuweisen, dass im Rahmen des Turnunterrichtes die Möglichkeit besteht, Schülerinnen und Schülern den Schießsport Näher zu bringen. Direktor Daniel Schuster war von dieser Idee begeistert und unterstütze dieses Ansinnen. Danach kam das OK der Steiermärkischen Landesregierung. Grete Pschaid und Karl Gottmann jun. als zuständige TurnlehrerIn machten 9 Schülerinnen und Schüler namhaft und konnten sie sich an vier Doppelstunden im Februar und März 2018 ein Bild vom Schießsport machen. Mit dem Sportgerät Luftgewehr (keine Waffe) wurde die Sportart "Sportschießen" einigen Schülerinnen und Schülern näher gebracht. Es handelt sich hierbei um eine olympische Disziplin. Bevor es jedoch losging, wurde auf die Sicherheit hingewiesen, über den Schießsport berichtet (viertgrößter Weltverband) und die Handhabung eines Luftgewehres erläutert. Alle TeilnhmerInnen durften zuerst sitzend und danach stehend „aufgelegt“ schießen. Das Ziel wäre „stehend frei“ zu schießen. Am letzten Tag gab es einen Abschlussbewerb und die Jugendlichen konnten ihr Können zeigen. Siegerin wurde Lara Fassold, den zweiten Platz belegte Simon Ostermann und Dritte wurde Lisa Fassold. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, die ersten Drei kleine Anerkennungspreise und einen Pokal. Aus dem letzten Modelltraining im Jahr 2012 fand Lisa Herold den Weg zum Sportschießen und war bislang sehr erfolgreich. Stockerlplätze bei Landes- und österreichischen Meisterschaften gab es bereits viele. Sie wurde sogar österreichische Meisterin in der Jugend mit der 10m Armbrust.

Vier Schüler konnten auch diesmal so begeistert werden, dass sie nunmehr vom Schützenverein weiter betreut werden. Vielleicht ist auch ein zukünftiger Staatsmeister dabei?

Bernhard Hottowy

modelltraining 1 20180506 1800923677